Maren Katerbau

Maybe it’s about Walter

In Maren Katerbaus Arbeit „Maybe it’s about Walter“ geht es um die Reproduzierbarkeit des digitalen Bildes. Sie hinterfragt die Möglichkeiten der digitalen Bilderflut und lässt ihre eigenen Bilder mit gefundenen, reproduzierten in einen Dialog treten. Maren Katerbau begeistert die Vielfalt von «alternativen» Bildarchiven im Internet. Google und Instagram, aber auch Online-Auktionen wie eBay, stellen für ihre Arbeit eine unbegrenzte Quelle dar. Indem sie die digitale Bilderflut in einen neuen Kontext stellt, nutzt sie die endlose Reproduzierbarkeit des digitalen Bildes und es entstehen neue Betrachtungsweisen oder visuelle Kommentare. Die Basis der Arbeit ist Walter Benjamins letzter Weg über die Pyrenäen. Dieser zwei Tage vor seinem Tod von ihm begangene Gedächtnisweg, bildet folglich eine Klammer um Walter Benjamins Leben und stellt gleichzeitig ein Mikro-Universum der Theorien seines Aufsatzes „Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit“ dar. Die auf der Fluchtroute entstandenen Fotografien und einige aus dem Aufsatz ausgewählte Theorien Walter Benjamins, dienen der Arbeit als Ausgangspunkt.

Maren Katerbau’s work “Maybe it’s about Walter“ deals with the reproducibility of the digital image. She questions the potential of the current flood of digital images, opening up a dialogue between her own images and found, reproduced ones. Katerbau is inspired by the variety of "alternative" image archives on the internet including Google and Instagram, but online auction sites such as eBay also represent an unlimited source of inspiration for her work. By re-contextualizing the digital flood of images and juxtaposing them with her own, she utilizes the endless reproducibility of digital images to achieve new approaches in visual commentary. The project’s main inspiration is Walter Benjamin’s final journey across the Pyrenees. This last passage, undertaken two days before his death, became a reflection of Benjamin’s life while simultaneously opening up a micro-universe exemplifying the theories of his essay “The Work of Art in the Age of Mechanical Reproduction“. The photographs taken on this escape route, and some of Walter Benjamin’s theories selected from the essay, serve as a starting point for the work.

www.marenkaterbau.com